Startseite
Seitenübersicht
Allwetterzoo
    Tiere
    Gehege
    Tierhäuser
    Aquarium
    Terrarium
    Spielplätze
    Kinder+Pferdepark
    Infos
    Artenschutz
    Impressionen
    Erinnerungen
    Kalender
    Nachrichten
Filme aus dem Zoo
Entdeckt im Zoo '12
Entdeckt Archiv ab '01
Delphinarium
Andere Zoos
Fundstücke
Zootierbilder
Tierisches
Desktopmotive
Grusskarten
Feedback
Gästebuch
Vereinsseiten
ZooFan Mail

Überraschend Nachwuchs bei den Mogolenponys

Mogolenponyfohlen


Wenige Stunden alt -  und schon standfest auf vier Beinen!



Seltenes Mongolenpony geboren!

Am 19. März 2008 „Gaslan“, eine Stute der sehr seltenen Mongolenponys, den Allwetterzoo mit einem Fohlen überrascht! Das kleine Pferdchen stand schon wenige Stunden nach der Geburt auf seinen wackeligen Beinen – sorgsam behütet von seiner streitlustigen Mutter. Sie duldet noch keine Annäherung ihrer offensichtlich neugierigen Mitbewohner. „Gaslan“ und die zweite, hochträchtige Mongolenstute „Naidal“ bewohnen die große Pferdeanlage in unserem Kinder- und Pferdepark gemeinsam mit Islandpferden, einem Dülmener Pony und einer Herde Poitou-Riesenesel. Einen Hengst gibt es in Münster nicht: Die beiden Stuten waren im letzten Jahr zum Decken nach Gammertingen gebracht worden.

Das Mongolische Pony ist extrem kräftig und ausdauernd. Es überlebt auch unter härtesten Bedingungen. In seinem Ursprungsland der Mongolei wird es von den Nomaden als Reittier, aber auch als Fleisch-, Fell- und Milchlieferant genutzt. Die mongolischen Nomaden halten ihre Ponys meist in großen Herden, aus denen sie oft nur die heraus fangen, die sie zum Reiten benötigten. Neben dem großen Nutzen für das Überleben der Menschen in der kargen Steppe werden die Tiere traditionell für Pferderennen eingesetzt. Die Mongolenponys im Allwetterzoo kamen über einen schwäbischen Pferdezüchter direkt aus der Mongolei nach Deutschland.

19.03.'08

Zur Übersichtsseite Mitteilungen   Nach oben 


Datenschutz Impressum Copyrights Disclaimer