Startseite
Seitenübersicht
Allwetterzoo
    Tiere
    Gehege
    Tierhäuser
    Aquarium
    Terrarium
    Spielplätze
    Kinder+Pferdepark
    Infos
    Artenschutz
    Impressionen
    Erinnerungen
    Kalender
    Nachrichten
Filme aus dem Zoo
Entdeckt im Zoo '12
Entdeckt Archiv ab '01
Delphinarium
Andere Zoos
Fundstücke
Zootierbilder
Tierisches
Desktopmotive
Grusskarten
Feedback
Gästebuch
Vereinsseiten
ZooFan Mail

Schwein gehabt


Zwei so süße Glücksschweine im Allwetterzoo



Mitteilung aus dem Allwetterzoo vom 21.Oktober '04



Das Glücksschwein "Scarlett" findet im Allwetterzoo Münster eine dauerhafte Bleibe!

Im April 2004 verschlug es ein junges Göttinger Minischwein als Geburtstagsgeschenk nach Münster. Der glückliche Empfänger, Rainer Bode, taufe sein Schwein "Scarlett" und widmete es als Glücksbringer dem Cinema. Dank Gründung der "Scarlett AG" und der Ausgabe von "Papierkoteletts" kam einiges an Spenden zum Erhalt dieses münsterschen Kinos zusammen.
Weil "Scarlett" vor dem Verwursten bewahrt werden sollte, fand das Schwein mitsamt Schwester in Ascheberg eine Unterkunft für die Sommermonate. Angesichts der nahenden kalten Jahreszeit musste dringend ein neues warmes Zuhause für die beiden Schweinchen her. Rainer Bode wandte sich an die Tageszeitungen in Münster, die seinen Hilferuf prompt veröffentlichten. Ebenso prompt meldete sich Zoodirektor Jörg Adler und bot Asyl im Allwetterzoo an.
Und so zogen "Scarlett" und "Rose" am 20. Oktober nach Münster um. Die Minischweine bewohnen jetzt ein Gehege in der Nähe des Delphinariums, in dem wir seit dem 1. 4. 2004 der Öffentlichkeit die seltenen "Schweinhunde" präsentiert hatten. Zwar haben sich unzählige Besucher über diese Zoobewohner amüsiert, doch sie werden an "Scarlett" und "Rose" sicher ebenso viel Freude haben.

Göttinger Minischweine zählen zu den Hausschweinen, die vor ca. 8.000 bis 10.000 Jahren domestiziert wurden. Schweine werden schon seit der Steinzeit sowohl in Asien als auch in Europa zur Deckung des Fleischbedarfs gehalten. Als Vorfahren der Hausschweine gelten daher das europäische und das asiatische Wildschwein. Beim Göttinger Minischwein handelt es sich um eine neue Züchtung, die in den 60er Jahren eigentlich für die medizinische, tiermedizinische und biologische Forschung entwickelt wurde. Hausschweine wurden schon lange in der Forschung eingesetzt, da sie viele Gemeinsamkeiten mit dem Menschen haben. In den Minischweinen wurden die Eigenschaften aus dem besonders ruhigen Minnesota-Minischwein und dem kleinen und fruchtbaren vietnamesischen Hängebauchschwein vereinigt. Später kreuzte man verschiedene Landrassen ein. Es gibt mittlerweile zwei Zuchtlinien: eine kleinwüchsige weiße Linie und eine bunte (schwarz, braun, grau oder rötlich), etwas größere Linie. In letzter Zeit erfreuen sich Minischweine als Haustiere zunehmend großer Beliebtheit.

Wie andere Schweine sind auch Minischweine intelligente und gesellige, in Gruppen lebende Tiere, die man nicht allein halten sollte. Sie haben ein großes Lautrepertoire und verständigen sich durch ständige Grunz-, Quiek- und Schnalzlaute. Im Gegensatz zu ihrem Ruf sind Schweine sehr saubere Tiere. Werden sie mit ausreichend Platz gehalten, legen sie eine Toilette an und verunreinigen weder ihre Schlaf- noch Ruheplätze mit Kot und Urin. Als Allesfresser haben sie ein sehr weites Nahrungsspektrum.

Nach oben

Zur Übersichtsseite Mitteilungen



Datenschutz Impressum Copyrights Disclaimer