Startseite
Seitenübersicht
Allwetterzoo
    Tiere
    Gehege
    Tierhäuser
    Aquarium
    Terrarium
    Spielplätze
    Kinder+Pferdepark
    Infos
    Artenschutz
    Impressionen
    Erinnerungen
    Kalender
    Nachrichten
Filme aus dem Zoo
Entdeckt im Zoo '12
Entdeckt Archiv ab '01
Delphinarium
Andere Zoos
Fundstücke
Zootierbilder
Tierisches
Desktopmotive
Grusskarten
Feedback
Gästebuch
Vereinsseiten
ZooFan Mail

Schwanger oder nicht schwanger

...das ist hier die Frage!

die „Gerüchteküche“ kocht: Die eine Zeitung meldet, „Emmi“, die Mutter des Nashornkalbes „Ebun“, sei wieder trächtig, in der anderen steht, dass die vermeintliche Trächtigkeit nur ein Gerücht sei...

Zoodirektor Jörg Adler möchte die Spekulationen beenden. Er betont, dass er lediglich den vollzogenen, hoffentlich erfolgreichen Deckakt bestätigt hat. „Vielleicht ist Emmi wieder tragend“, war seine Aussage. Frühestens in drei Monaten wisse man im Zoo, ob Bulle „Harry“ am 14. Oktober erfolgreich war. So lange müssen sich alle Nashornfans noch gedulden.

Es ist normal, dass Breitmaulnashörner etwa zwei bis vier Wochen nach einer Geburt wieder gedeckt werden. „Emmi“ brachte „Ebun“ am 20. September auf die Welt und war gut drei Wochen später wieder „hitzig“. Sollte „Harry“ bei der ersten Hitze von „Emmi“ schon erfolgreich gewesen sein, dauert es allerdings 16 Monate, bis sie erneut ein Nashornbaby auf die Welt bringt. Untersuchungen von „Emmis“ Kot in der Veterinärmedizinischen Universität Wien werden Klarheit bringen. Die dortigen Wissenschaftler sind auf Hormonbestimmungen in Nashorn-Kot spezialisiert – und die Hormone verraten, ob „Emmi“ schwanger ist oder nicht!

26.10.2009

Zur Übersichtsseite Mitteilungen   Nach oben  




Datenschutz Impressum Copyrights Disclaimer