Startseite
Seitenübersicht
Allwetterzoo
    Tiere
    Gehege
    Tierhäuser
    Aquarium
    Terrarium
    Spielplätze
    Kinder+Pferdepark
    Infos
    Artenschutz
    Impressionen
    Erinnerungen
    Kalender
    Nachrichten
Filme aus dem Zoo
Entdeckt im Zoo '12
Entdeckt Archiv ab '01
Delphinarium
Andere Zoos
Fundstücke
Zootierbilder
Tierisches
Desktopmotive
Grusskarten
Feedback
Gästebuch
Vereinsseiten
ZooFan Mail

'Schneeflöckchen' im Allwetterzoo


Schneemännchen - oder Fräuchen?



Der Nachwuchs bei den Guerezas ist schneeweiß!

Schnee ist derzeit nicht in Sicht, doch im Allwetterzoo Münster hat sich am 14. November ein „Schneeflöckchen“ eingestellt, ein tatsächlich schneeweißes Jungtier bei den Guerezas. Die Eltern sind auffallend schwarz-weiß gezeichnet, doch der Nachwuchs der afrikanischen Affenart kommt stets mit weißem Haarkleid auf die Welt. Dieses Babyfell färbt sich allmählich um, bis die Jungen den Eltern immer ähnlicher werden. Wer das noch weiße, vermutlich weibliche und noch namenlose Baby sehen möchte, wird kaum Probleme haben: Es hebt sich deutlich von der schwarzen Brust der Mutter ab.

Guerezas kümmern sich sehr gut um ihren Nachwuchs, auch wenn das Miteinander oft ruppig wirkt. Hin und wieder gibt es nämlich ein regelrechtes Gerangel um das „Schneeflöckchen“. Anscheinend ist es etwas Besonderes für ältere Geschwister oder andere Weibchen, ein Jungtier tragen zu dürfen. Dadurch war am Tag der Geburt auch für die Tierpfleger nicht gleich zu erkennen, wer die Mutter ist. Erst als das Baby Hunger bekam, nach der Mutter rief und das Weibchen „Sabaki“ es an die Brust nahm, gab es Klarheit. Bislang ist bei all‘ den Rangeleien aber niemals ein Jungtier zu Schaden gekommen. Ganz im Gegenteil, denn ein Mitglied der Großfamilie kümmert sich immer um den Nachwuchs!

Wie gut die Guerezas auf ihre Jungtiere achtgeben, kann man auch als Zoobesucher sehen: Betreten die Tierpfleger zur Fütterungszeit die Innenanlage der Affen, wird das Baby meist sofort nach draußen gebracht. Dabei klammert es sich am Brust- und Bauchfell des erwachsenen Guerezas fest, der es gerade trägt. Die anderen Tiere lassen sich durch die Pfleger nicht stören und machen sich über das Futter her. Momentan gibt es frischen Grünkohl, den die Affen gern fressen. Auch Wirsing ist für sie ein Leckerbissen. Guerezas sind reine Blätterfresser und mögen sogar das Laub von Cotoneaster und Liguster. Wenn aber im Winter die Bäume und Sträucher im Zoo kahl sind, bekommen die Affen viel Gemüse. Zwar werden speziell für die Guerezas im Sommer und Herbst Weidenblätter eingefroren, doch die reichen nur für eine Mahlzeit am Tag.

29.11.2011

Zur Übersichtsseite Mitteilungen   Nach oben  




Datenschutz Impressum Copyrights Disclaimer