Startseite
Seitenübersicht
Allwetterzoo
    Tiere
    Gehege
    Tierhäuser
    Aquarium
    Terrarium
    Spielplätze
    Kinder+Pferdepark
    Infos
    Artenschutz
    Impressionen
    Erinnerungen
    Kalender
    Nachrichten
Filme aus dem Zoo
Entdeckt im Zoo '12
Entdeckt Archiv ab '01
Delphinarium
Andere Zoos
Fundstücke
Zootierbilder
Tierisches
Desktopmotive
Grusskarten
Feedback
Gästebuch
Vereinsseiten
ZooFan Mail

Anzeichen für die baldige Geburt vom Nashornkalb


Bald ist es soweit Emmi (mit Vicky) erwartet Nachwuchs! Mehr Infos? Klick auf's Bild



Die Spannung im Allwetterzoo Münster wächst!

Erste Anzeichen für die baldige Geburt eines Nashornkalbes sind zu erkennen! Die Spannung wächst bei Zoologen und Tierpflegern im Allwetterzoo, denn „Emmi“ zeigt ein deutlich angeschwollenes Gesäuge. Aufgrund der Erfahrungen bei den letzten Trächtigkeiten kann im Laufe der kommenden Woche mit der Geburt eines Nashornkalbes gerechnet werden. Sämtliche Vorbereitungen wurden bereits getroffen. Unter anderem wurde künstliche Kolostralmilch beschafft. Das ist die an Vitaminen, Mineralien und Proteinen reiche Vor- oder Erstmilch für neugeborene Säugetiere, die den Aufbau der Immunabwehr unterstützt. Sie wird benötigt, sollte „Emmi“ auch ihren vierten Nachwuchs ablehnen. Aber im Allwetterzoo ist man guter Dinge und hofft, dass die Anwesenheit von „Emmis“ vertrauter Tante „Vicky“ bei der Geburt die nervöse Mutter beruhigt und das Kalb erstmalig angenommen wird.

Zur Vorgeschichte: Die Breitmaulnashornkuh „Emmi“ hatte ihre beiden ersten Kälber nach der Geburt tödlich verletzt, vermutlich aus Nervosität. Das dritte Kalb, „Ebun“, konnte erfolgreich von den Tierpflegern aufgezogen werden.

09.03.2011

Zur Übersichtsseite Mitteilungen   Nach oben  




Datenschutz Impressum Copyrights Disclaimer